Homepage   |   Sitemap   |   Kontakt   |   Impressum www.facebook.de
Suche:
Home Aktuelles Nachwuchs Spielbetrieb Mannschaften Laufschule Verein Sponsoren
Eissportclub
Kempten e.V.

www.esc-kempten.de
Aktuelles ESC Kempten
Bayernligist EV Fssen und Landesligist ESC Kempten kooperieren
Neues Vorstands-Team beim ESC Kempten
Archiv aktuelles
28. February 2017
Nach Heimniederlage gegen SC Forst steht der ESC Kempten als Absteiger fest

23. February 2017
Letzte Chance fr den ESC Kempten gegen den SC Forst geht es gegen den direkten Abstieg

19. February 2017
ESC Kempten verliert in Reichersbeuern - Play-Downs gehen weiter

18. February 2017
ESC Kempten rettet sich in Spiel 3 Heimspiel geht mit 5:1 an die Sharks

16. February 2017
Zweites Spiel ESC Kempten SC Reichersbeuern

13. February 2017
Spiel 1 geht an Reichersbeuern ESC Kempten verliert das erste Playdown mit 4:6

08. February 2017
Wochenende mit zwei Unbekannten ESC Kempten wartet auf den Sonntagsgegner

06. February 2017
Nach 5:2 Niederlage in Forst - Vershnlicher Abschluss der Abstiegsrunde - Kempten schlgt Ulm 6:3

01. February 2017
Abschlu der Abstiegsrunde fr ESC Kempten

30. January 2017
Erneute Niederlage gegen Burgau fr den ESC Kempten

25. January 2017
ESC Kempten braucht Erfolgserlebnis Heimspiel gegen Burgau

23. January 2017
Schwarze Serie hlt an ESC Kempten verliert auch in Reichersbeuern

18. January 2017
Rckspiel in Reichersbeuern ESC Kempten nur am Samstag im Einsatz

16. January 2017
Niederlagenserie geht weiter

11. January 2017
ESC Kempten mit zwei Partien Auswrts in Burgau und zuhause gegen Reichersbeuern

09. January 2017
Zwei weitere Niederlagen gegen Ulm und Trostberg

04. January 2017
Sharks auf Reisen Auswrtsspiele in Ulm und Trostberg

21. December 2016
ESC Kempten zum Auftakt der Abstiegsrunde gegen Trostberg am 2. Feiertag

19. December 2016
Nach 5:1 Sieg bei Forst unterliegen die Sharks zuhause Ulm mit 4:5

14. December 2016
Abschluss der Vorrunde fr den ESC Kempten in Forst und zuhause gegen Ulm.

05. December 2016
ESC Kempten schlgt Burgau mit 6:4 - ESC Kempten unterliegt in Knigsbrunn 7:1

30. November 2016
Jan Mhlberger nicht mehr Trainer des ESC Kempten zwei Spiele am Wochenende

28. November 2016
Schwarzes Wochenende fr die Sharks

23. November 2016
Erst das Derby, dann die Premiere Sharks in Fssen und Burgau aktiv

21. November 2016
Zweites Derby, gleicher Ausgang! ESC Kempten unterliegt Pfronten im Penaltyschiessen

16. November 2016
Wieder mal Pfronten Sharks treffen zweimal auf die Falcons

14. November 2016
ESC Kempten gewinnt mit 5:6 in Ulm

09. November 2016
ESC Kempten will in Ulm zurck in die Erfolgsspur finden

31. October 2016
Gute Leistung nicht belohnt ESC Kempten verliert 3:5 gegen EHC Knigsbrunn

27. October 2016
Schwerer Brocken fr die SHARKS ESC Kempten empfngt Knigsbrunn

24. October 2016
Ernchterung beim ESC Kempten zwei Niederlagen gegen Bad Wrishofen

19. October 2016
Zurck im Alltag ESC Kempten trifft zweimal auf Bad Wrishofen

Deutliche Derby-Niederlage fr die Sharks , ESC Kempten verliert 1:7 gegen Fssen

12. October 2016
Es ist angerichtet Nach ber 12 Jahren heit es wieder DERBY Kempten gegen Fssen

09. October 2016
Arbeitssieg zum Auftakt ESC Kempten schlgt Forst mit 5:2

05. October 2016
Los gehts ESC Kempten startet mit Heimspiel gegen Forst in die Saison

04. October 2016
Generalprobe geht grndlich daneben ESC Kempten verliert zweimal gegen Pfronten

28. September 2016
Zweimal gegen Pfronten ESC Kempten testet weiter

26. September 2016
Munterer Auftakt - 4:2 Sieg gegen EHC Knigsbrunn und knappe 5:7 Niederlage gegen ECDC Memmingen

21. September 2016
Zwei Testspiele und ein Sommerfest

13. September 2016
ESC Kempten verpflichtet tschechischen Strmer Martin Zahora

16. August 2016
Sommerprogramm der Sharks luft auf Hochtouren

28. July 2016
Der Einzelne sagt Ich, das Team sagt Wir


Niederlagenserie geht weiter


ESC Kempten verliert erneut – 7:4 gegen den ESV Burgau
 
Die Niederlagenserie der Sharks hat leider auch in Burgau Bestand, letztlich ziehen die Oberallgäuer auch bei den bisher punktlosen Eisbären mit 7:4 den Kürzeren.
Die Kemptener staunten nicht schlecht, hatten sich die Burgauer doch noch kurz vor Spielbeginn am Transfermarkt bedient. Und so nutzten sie die geltenden BEV-Statuten kompromisslos aus und liefen mit ganzen fünf Ausländern auf die letztlich auch den Unterschied ausmachen sollten. Der sportliche Wettbewerb rückte somit mal wieder in den Hintergrund, was nichts daran ändert, das für Kempten die Luft im Abstiegskampf immer dünner wird. An der Kaderstärke sollte es nicht liegen, aber auch der wieder genesene Kapitän Alex von Sigriz und seine neunzehn Mannschaftskameraden vermochten die Niederlage nicht zu verhindern.
Zunächst ging es relativ ausgeglichen los, die Mannschaft von Coach Andreas Becherer hatte sogar die Chance in Führung zu gehen, zwei Überzahlsituationen ließen sie allerdings ungenutzt verstreichen. Unglücklicherweise fiel da 1:0 für die Gastgeber als Kempten mit einem Mann mehr agieren durfte. Und drei Minuten später erhöhten die Hausherren bereits auf 2:0. Noch mit der Pausensirene gelang allerdings Martin Zahora auf Kemptener Seite der 2:1 Anschlusstreffer. Es sah also noch ganz gut aus für die so gebeutelten Sharks.
Der zweite Spielabschnitt sollte dann für die Entscheidung sorgen. Nur leider spielte den Hausherren hier die Undiszipliniertheit der Gäste in die Karten. Denn ihre vier Slowaken wirbelten vor allem in Überzahl die Reihen der Sharks gehörig durcheinander und sorgten für die sichere 6:2 Führung. Der Angriffswirbel der Hausherren wurde lediglich durch einen Sharks-Treffer von Alex Henkel unterbrochen, der auch bei einem Mann mehr auf dem Eis für seine Farben erfolgreich war.
Nach 40 Minuten war die Partie eigentlich so gut wie gelaufen, das 7:2 kurz vor Halbzeit des Schlussdrittels machte den Sack endgültig zu. Ein weiterer Treffer der auf das Konto der Hauptdarsteller ging. Und so waren die Tore durch Lukas Krug und Martin Zahora per Penalty lediglich noch Ergebniskosmetik, was zum Endstand von 7:4 für Burgau führte.
Durch die Niederlage fallen die Sharks vorerst auf den letzten Rang im Klassement der Abstiegsrunde zurück, natürlich hat das Spiel ein deutliches „Gschmäckle“, hiervon können allerdings nur dir Gastgeber leben. Unterm Strich wird man sich in Kempten die Frage stellen müssen, was noch zu tun ist um die Mannschaft auf Kurs Landesliga halten zu können. Die Wechselfrist läuft noch bis Ende Januar, nicht jeder Gegner wird seine Skrupel analog des ESV Burgau ablegen, aber solange es die Bestimmungen zulassen so sind Spielerwechsel durchaus legitim und wie sich heute gezeigt hat auch erfolgversprechend. Die Frage ob das allerdings im Sinne eines sportlich fairen Wettbewerbs ist, bleibt trotzdem im Raum, in der Bayernliga hat man sich hier auf Waffenstillstand verständigt, wie sich gezeigt hat sind einzelne Landesligisten nicht gewillt dem Beispiel zu folgen.
 
Statistik:
ESV Burgau – ESC Kempten 7:4 (2:1,4:1,1:2)

Tore:
1:0 Heinrich (11.), 2:0 Hornak (14.), 2:1 Zahora (20.), 3:1 Klinga (25.), 4:1 Klinga (27.), 4:2 Henkel (30.), 5:2 Drozd (31.), 6:2 Hornak (33.), 7:2 Drozd (49.), 7:3 Krug (57.), 7:4 Zahora (58.)
 
Strafzeiten:
Burgau                 18         
Kempten              14
 
Zuschauer:          170

------------------------------------------------------------------------------------

ESC Kempten verliert auch zuhause gegen Reichersbeuern mit 3:7
 
Weiter auf Mißerfolgskurs sind die Eishockeyspieler vom ESC Kempten in der Abstiegsrunde. Auch der SC Reichersbeuern erwies sich als zu große Hürde für die strauchelnden Sharks, die schon jetzt mit dem Rücken zur Wand stehen.
Etwas verspätet angereist haben die Gäste aus Oberbayern mit gerade mal 14 Spielern die Fahrt ins verschneite Allgäu angetreten. Gerade pünktlich zum Aufwärmen trafen Sie in Kempten ein und machten gleich zu Beginn des Spiels klar, dass sie nicht zum Spaß durch den bayerischen Winter reisen würden. So entwickelte sich eine muntere Partie, die durchaus ihre Qualitäten hatte, im ersten Drittel aber noch sehr von der Spannung lebte. Und es bedurfte wieder einmal einer Unachtsamkeit im eigenen Drittel, die die Kemptener in der neunten Spielminute in Rückstand brachte. Weiter auf Augenhöhe begegneten sich die beiden Teams und die Gäste fielen vor allem durch ihr schnörkelloses Aufbauspiel auf, Kempten suchte im Gegenzug sein Heil im Kombinationsspiel. Erfolgreicher war allerdings das Rezept der Reichersbeurer, die durch einen Abspielfehler in der Kemptener Zone sogar auf 0:2 stellen konnten. Dadurch angestachelt tankte sich Martin Zahora durch Freund und Feind durch und verwandelte sein Solo zum 1:2 Pausenstand.
Der zweite Abschnitt begann dann recht verheißungsvoll für die Hausherren. Andreas Ziegler zog aus kurzer Distanz ab und es stand 2:2, weil Robin Berger die Scheibe noch abfälschte. Aber die Gäste hatten etwas dagegen und stellten postwendend den alten Abstand wieder her. Die aktivste Reihe der Sharks sorgte aber durch einen Schönen Konter kurz vor Halbzeit für den erneuten Ausgleich. Wieder war es Ziegler der einen Querpass von Martin Zahora mit dem Treffer zum 3:3 abschloss. Das sollte es aber mit Kemptener Toren an dem Abend gewesen sein. Fünf Minuten vor der Pause schaffte es Reichersbeuern wieder mit einem Tor in Führung zu gehen. Bezeichnend, dass der Treffer in Überzahl fiel, während die Gastgeber kurz zuvor eine doppelte Überzahl über eine Minute ungenutzt verstreichen ließen.
Der Schlussabschnitt war dann von vorne bis hinten verkrampft aus Sicht der Sharks. Zwar bemühte man sich nach Kräften, den Reichersbeurern Paroli zu bieten, diesen hielten allerdings an ihrer erfolgreichen Taktik fest und so kamen sie auch im Schlussabschnitt zu drei weiteren Treffern. Zu einfach machten es die Gastgebern den Gästen, und so war es nicht verwunderlich dass am Ende wieder mal Kempten als Verlierer das Eis verlassen musste.
Sichtlich Bedient waren am Ende Coach Andreas Becherer und seine Spieler, die am Freitag schon eine knackige Niederlage hinnehmen mussten. Nächstes Wochenende erwartet die Sharks nur eine Partie – das Rückspiel in Reichersbeuern findet am ungewohnten Samstag statt, bis dahin heißt es Kräfte Sammeln, Köpfe frei kriegen und trainieren. Bis zum Ende der Abstiegsrunde sind noch vier Partien zu absolvieren bevor es im Best-of-Three Modus gegen einen der Kontrahenten geht.  
 
Statistik:
ESC Kempten – SC Reichersbeuern 3:7 (1:2,2:2,0:3)

Tore:
0:1 Schumacher (9.), 0:2 Reiter (18.), 1:2 Zahora (19.), 2:2 Berger (22.), 2:3 Huber (23.), 3:3 Ziegler (29.), 3:4 Fichtl (36.), 3:5 Frauenrieder (43.), 3:6 Schumacher (57.), 3:7 Reiter (59.)
 
Strafzeiten:
Kempten              10
Reichersbeuern  16
 
Zuschauer: 100



zurck



www.warrior.com/
www.cambomare.de
www.killahockey.de/
www.schmid-folien.de

www.myhockeystick.de/
www.koerperbehinderte-allgaeu.de/web-einrichtungen-1-22/praxis-viva/therapie-praxis-viva.html

www.focus-praxis.de/

www.bowlingcenter-kempten.de/
www.facebook.com/jet.allgaeublick/
www.ttl-ttm.de/standorte/bayern/ttl-kempten.php


KONTAKT

Eissportclub Kempten e. V.
Memminger Str. 137
87439 Kempten

Telefon/Fax 0831- 9 60 47 60
E-Mail info@esc-kempten.de
ANFAHRT

FACEBOOK

Hallo liebe ESC-Freunde, bestimmt habt ihr schon von Facebook gehrt. Auch wir sind auf dieser Plattform vertreten. Schaut vorbei und klickt auf den "Gefllt mir"-Button.

www.facebook.de
NTZLICHES & RECHTLICHES

Kontaktformular
Impressum
Links und Infos

Sitemap
Zurck zur Startseite!


2017 ESC Kempten e.V. - Alle Rechte vorbehalten. - made by ...