Spitzenspiel hält was es verspricht. Erste Niederlage für die Sharks

Niederlage

Die Tabellenplätze 2 und 3 für die Teams aus Bad Wörishofen und Kempten versprachen auf dem Papier ein Topspiel. Und die Partie wurde dem auch absolut gerecht, Vom ersten Bully an entwickelte sich ein sehr schnelles und spannendes Spiel. Die Wölfe begannen druckvoll und bissen sich sofort im Kemptener Drittel fest. Doch recht schnell stellten sich die Sharks auf das hohe Tempo und das starke Forechecking ein und gestalteten das Spiel offener.
Trotzdem mussten sie in der 7 min. den 0:1 Rückstand hinnehmen.
Doch bereits in der 10 min. ließ Andreas Ziegler die zahlreichen Kemptener Zuschauer zum ersten Mal jubeln in dem er die Scheibe an Wölfe Torhüter Nick zum Ausgleich vorbeimogelte. Und nur weitere 3 min. später erzielte Patrick Weigant nach einem sehenswerten Solo zum ersten Mal die Führung für das Team von Andreas Becherer. Bad Wörishofen spielte weiter schnell und offensiv, Kempten suchte sein Glück mit gefährlichen Kontern. Es fielen jedoch bis zur Pause keine weiteren Treffer.

Im zweiten Drittel legten die Wölfe nochmal eine Schippe drauf und belagerten das Sharks Gehäuse zeitweise regelrecht. Doch Martin Niemz hielt sein Tor mit starken Paraden sauber und vorne kamen die schnellen Stürmer immer wieder selbst zu guten Chancen.
Als dann 5 min vor Drittelende doch noch der Ausgleich fiel musste also der letzte Abschnitt die Entscheidung bringen. Dieser war wieder wesentlich offener, und so erzielte Alexander von Sigriz in der 45 min. erneut die Führung für den ESC. Leider hatte diese nicht mal eine Minute Bestand, die Kurstädter konnten umgehend wieder ausgleichen. Das Spiel ging weiter mit hohem Tempo auf beiden Seiten hin und her, die Spannung stieg. Schließlich brachte ein trockener Handgelenkschuss ins lange Eck die Entscheidung zum Sieg der Wölfe. Kempten drängte nochmals massiv auf den Ausgleich, doch eine eigene Strafzeit 2 min vor Schluss nahm den Sharks die Möglichkeit den Keeper zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis zu nehmen. Somit setzt es also die erste Saisonniederlage für Kempten, die Sharks behalten aber weiterhin Platz drei, den es nun zuerst einmal am Sonntag gegen Bad Aibling zu festigen gilt.

Coach Becherer nach dem Spiel: Es war eine Partie auf hohem Landesliganiveau von zwei starken Teams. Bad Wörishofen war sehr schnell, hat aber nicht unbedingt verdient gewonnen, sie waren letztendlich den Tick konsequenter der zum Sieg gereicht hat.


Statistik:

EV Bad Wörishofen - ESC Kempten: 4:3 (1:2,1:0,2:1)
Tore:
1:0 Widmann(Walther)(07.),
1:1 Ziegler(Friedl) (10.),
1:2 Weigant(Von Sigriz,Stein)(13.),
2:2 Telesz(Schwarzfischer)(35.),
2:3 Von Sigriz(Pawley,Schütze)(45.),
3:3 Rybniker(Dörner)(46.),
4:3 Brückner(Döring,Dörner)(51).


Strafzeiten:
EV Bad Wörishofen: 8
ESC Kempten: 8


Zuschauer: 98, davon 60 aus Kempten