Beste Saisonleistung beim 0:3 Auswärtssieg unser Sharks beim TSV Farchant

sieg in farchant

TSV Farchant - ESC Kempten: 0:3 (0:0,0:1,0:2)

So bezeichnete Trainer Andreas Becher nach dem 0:3 Sieg beim TSV Farchant am Sonntagabend die Leistung seiner Mannschaft. Wir haben 60 Minuten diszipliniert und konsequent gespielt. Das war ein Spiel auf hohem Niveau von beiden Mannschaften, schnell und fair. Und dank der geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir die Punkte auch verdient mitgenommen, so der Coach des ESC Kempten.

Becherer musste neben dem im Spiel in Pfronten am Knie verletzten Torwart Martin Niemz auch auf André Aschenbrenner und Manfred Richter verzichten. Dafür zeigte Fabian Schütze im Tor erneut eine überragende Leistung und wurde zu Recht mit seinem ersten Shutout der Saison belohnt und von den mitgereisten Fans wie auch der Rest der Mannschaft gebührend gefeiert.

Von Beginn an entwickelte sich ein sehr schnelles Spiel ohne Abtasten auf Augenhöhe von zwei Mannschaften die an diesem Abend ordentlich Spielfreude im Gepäck hatten. Gespickt mit den Nachkommen von langjährigen bayerischen Eishockeylegenden wie Reindl, Berndanner und Schlickenrieder wollten die Hausherren die Punkte im heimischen Olympia Eisstadion in Garmisch behalten. Beide Teams erspielten sich mit sehenswerten Spielzügen gleich zahlreiche Chancen, es war nur eine Frage der Zeit bis ein Treffer fallen sollte, aber konsequente Abwehrarbeit und starke Torhüter sorgten für einen Pausenstand von 0:0.

Ein leichtes spielerisches Übergewicht der Sharks war zu erkennen, dies setzte sich auch im zweiten Drittel fort. Doch wie bereits am Freitag in Pfronten war das Tor der Gastgeber wie vernagelt. Weiter wechselten die Angriffe auf beiden Seiten hin und her, es sprang aber nichts Zählbares heraus. Und so dachten viele schon an ein weiteres torloses Drittel. Doch 5 min. vor der Pausensirene war es endlich soweit, Johannes Friedl nutzte ein schönes Zuspiel von Tobias Epp und netzte abgeklärt zur Sharks Führung ein.

Im letzten Drittel erhöhten die Hausherren den Druck und wollten unbedingt den Ausgleich erzielen. Doch es führte an diesem Abend trotz einigen dicken Chancen kein Weg an Fabian Schütze vorbei. Kempten behielt seine Marschroute und erspielte sich mit schönen Kombinationen weitere Chancen. Und dies wurde letztendlich auch belohnt. Ein Doppelschlag in der 51 und 52 min. durch Corey Pawley und Andreas Ziegler brachte letztendlich die Entscheidung zugunsten der Allgäuer. Auch das Herausnehmen des Farchanter Goalies zugunsten eines sechsten Feldspielers brachte den Oberbayern nichts mehr ein, die Sharks hatten sogar noch die Chance durch ein Empty Net Goal das 0:4 zu erzielen doch der Puck trudelte um Zentimeter am verwaisten Farchanter Gehäuse vorbei.

Letztendlich ein verdienter Erfolg und drei wichtige Punkte. Nun kommt es am Freitag zum Duell 2ter gegen 3ter wenn die Wölfe aus Bad Wörishofen nach Kempten kommen. Ein Spiel in dem die Sharks Revanche für die knappe Hinspiel Niederlage nehmen wollen.

 

Tore:

0:1 Friedl(Epp)(35.),

0:2 Pawley(Epp,Friedl) (51.),

0:3 Ziegler(Von Sigriz,Stein)(52.)

 

Strafzeiten:

TSV Farchant: 10

ESC Kempten: 12

 

Zuschauer:

235